Swen Bastian :

Unterbezirksvorsitzender
.

Besucher seit Oktober 2006 :

Besucher:1991424
Heute:42
Online:1
 

Der neue EURO - neuer Star aus Frankfurt :

Europa

Die Dame Europa oder auch die zweite Euro-Banknotenserie - erhältlich ab dem 02. Mai beim Geldinstitut Ihres Vertrauens...

PM EZB vom 10.01.2013:
Die zweite Euro-Banknotenserie

Von 2013 an wird die zweite Euro-Banknotenserie, die „Europa“-Serie, im gesamten Euroraum eingeführt. Die neuen Banknoten werden in den nächsten Jahren schrittweise in aufsteigender Reihenfolge in Verkehr gegeben. Die Stückelungen bleiben unverändert: Es gibt 5-€-, 10-€-, 20-€-, 50-€-, 100-€-, 200-€- und 500-€-Scheine.

Am 10. Januar 2013 stellte EZB-Präsident Mario Draghi die neue 5-€-Banknote im Archäologischen Museum in Frankfurt am Main vor. Die 5-€-Banknote wird als erste Stückelung der Europa-Serie am 2. Mai 2013 im gesamten Euro-Währungsgebiet in Umlauf gebracht.

Sicherheitsmerkmale der neuen 5-€-Banknote

Die Sicherheitsmerkmale wurden für die neuen Euro-Geldscheine noch weiter verbessert, um Fortschritten in Bezug auf die Sicherheit der Banknoten und neuen technologischen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Die neuen Sicherheitsmerkmale der Europa-Serie lassen sich auf den Banknoten leicht ausmachen, bringen die neuen Geldscheine auf den neuesten Stand der Bildreproduktionstechnologie und gewährleisten, dass die Banknoten fälschungssicher bleiben.

Die Sicherheitsmerkmale der Europa-Serie können mittels des Tests „Fühlen–Sehen–Kippen“ ganz einfach überprüft werden. Hierfür sind keine Hilfsmittel erforderlich.

Einführung der Europa-Serie
Ursprung des Namens

Die neue Banknotenserie wird Europa-Serie genannt, da einige Sicherheitsmerkmale ein Porträt von Europa – einer Gestalt der griechischen Mythologie und Namensgeberin unseres Kontinents – enthalten.
Stückelungen

Die neuen Euro-Banknoten werden in den nächsten Jahren schrittweise in aufsteigender Reihenfolge eingeführt; als Erstes wird der 5-€-Geldschein in Verkehr gegeben. Die Stückelungen bleiben unverändert: Es gibt 5-€-, 10-€-, 20-€-, 50-€-, 100-€-, 200-€- und 500-€-Scheine.
Zeitplan für die Ausgabe

Wie oben erwähnt, wird zuerst die 5-€-Banknote eingeführt. Der genaue Zeitplan für die Ausgabe der übrigen Stückelungen wird noch festgelegt und der Öffentlichkeit sowie den Bargeldakteuren zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.
Hersteller von Banknotenbearbeitungsgeräten

Die Hersteller von Banknotenbearbeitungsgeräten wurden in die Entwicklung der Europa-Serie involviert, damit sie sich auf die Einführung der neuen Geldscheine vorbereiten können.
Ausgefeilte Sicherheitsmerkmale

Die Europa-Serie enthält neue und verbesserte Sicherheitsmerkmale, die einen besseren Fälschungsschutz bieten.
Entwicklung des Banknotendesigns

Bei der neuen Banknotenserie handelt es sich um eine Weiterentwicklung der ersten Serie. Das bekannte Leitmotiv – „Zeitalter und Stile“ – sowie die Hauptfarben der ersten Serie wurden beibehalten, aber zwecks Integration der verbesserten Sicherheitsmerkmale geringfügig abgewandelt. Die Banknoten beider Serien können leicht auseinander gehalten werden. Reinhold Gerstetter, ein unabhängiger Banknotendesigner aus Berlin, wurde mit der Überarbeitung der Banknotengestaltung beauftragt.
Gestaltungsmerkmale für Sehbehinderte

Wie schon bei der ersten Euro-Banknotenserie wurden während der Gestaltungsphase Menschen mit Sehbehinderung zurate gezogen; auch die zweite Serie berücksichtigt deren Anforderungen.
Welche Stückelung wird als Erstes in den Umlauf gegeben?

Der 5-€-Geldschein wird als erste Banknote der Europa-Serie eingeführt. Er zählt zu den Stückelungen, die besonders starker Abnutzung ausgesetzt sind. Um seine Haltbarkeit zu verbessern, wurde er mit einer speziellen Schutzschicht versehen.
Parallelumlauf von „alten“ und „neuen“ Euro-Banknoten

Zum Abbau noch vorhandener Bestände werden die 5-€-Banknoten der ersten Serie einige Monate lang parallel zu den neuen 5-€-Geldscheinen ausgegeben. In jedem Fall werden bei allen Stückelungen beide Serien parallel als gesetzliches Zahlungsmittel umlaufen.
Die Euro-Banknoten der ersten Serie verlieren ihren Wert nicht

Der Termin, zu dem die erste Euro-Banknotenserie ihre Gültigkeit als gesetzliches Zahlungsmittel verliert, wird weit im Voraus bekannt gegeben. Ihren Wert werden die Euro-Banknoten der ersten Serie allerdings auf Dauer behalten, da sie für unbefristete Zeit bei den NZBen des Eurosystems umgetauscht werden können.