Swen Bastian :

Unterbezirksvorsitzender
.

Besucher seit Oktober 2006 :

Besucher:1991389
Heute:41
Online:1
 

Klage der falsche Weg

Lauterbach – Vergangenen Donnerstag hat sich die Arbeitsgruppe der Sozialdemokraten im Zweckverband Abfallwirtschaft in Lauterbach zu einer Arbeitssitzung getroffen. Hauptthema der Sitzung unter Leitung von Helmut Weppler (Schlitz), an der alle Sozialdemokraten aus dem Kreis teilgenommen haben, die im ZAV vertreten sind, war die Einführung der Biotonne.

 

Weppler informierte hier seine Mitstreiter in der Verbandsversammlung, dass das Umweltministerium an der Pflicht zur Einführung keine Zweifel gelassen habe. Es sei nunmehr an der Zeit, sich endlich um das „wie“ und nicht mehr um das „ob“ der Einführung zu kümmern. Die Biotonne, die aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz zum 01.01.2015 flächendeckend in der Bundesrepublik einzuführen ist, stammt ursprünglich aus der Umsetzung einer europäischen Richtlinie in nationales Recht. Für eine gewisse Erleichterung sorgte dabei die Nachricht, dass das Ministerium in Wiesbaden dem ZAV aber bis zum 30.06.2015 Zeit gebe, dass für den Vogelsberg nicht ganz neue Projekt umzusetzen.

Veröffentlicht am 06.03.2014

Nach dem feierlichen Festkommers am Vorabend haben sich die Falkengruppe rund um Christina Kratz, Jörg Gaudl und Astrid Martin am Familienfest der SPD Vogelsberg beteiligt und mit ihrer Hüpfburg - neben dem Kinderschminken - ein Highlight geboten; zumindest für die Kleinsten der Besucher.

Veröffentlicht am 06.05.2013

SPD Vogelsberg beging am 3. Mai 2013 mit einem Festkommers das 150jährige Parteijubiläum im Rambachhaus in Alsfeld.

Veröffentlicht in der Alsfelder Allgemeinen vom 06.05.2013

Das lange Ringen um Gerechtigkeit

Alsfeld (jol). Gegründet in Zeiten der Not, hat sich die SPD in 150 Jahren als Partei der sozialen Gerechtigkeit bewährt – am Freitag feierten die Vogelsberger Genossen mit vielen Gästen in Alsfeld das Parteijubiläum. Die SPD ist die älteste demokratische Partei Deutschlands, wobei es über viele Jahre hinweg immer eine sozialistische Linie gab, die in den letzten Jahrzehnten an den Rand geschoben wurde, was Platz für Parteien wie die Grünen und Die Linke machte. Der Politologe Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster (Uni Gießen) stellte die Entwicklung der Partei vor, Redner von Grünen und Linken zeigten Gemeinsamkeiten auf und die CDU gratulierte einer im Kreis erfolgreichen Partei. Grüße kamen auch vom Landrat, den Gewerkschaften und Bürgermeisterkandidat Arno Hedrich.

Veröffentlicht am 06.05.2013