Swen Bastian :

Unterbezirksvorsitzender
.

Besucher seit Oktober 2006 :

Besucher:1991382
Heute:41
Online:1
 

Beide Altbürgermeister, UB-Vorsitzender, beide Bewerber mit Ehefrauen, Fraktionsvorsitzender und Ortsvereinsvorstand

 

Zum Kandidaten für die Bürgemeisterwahl im kommenden Jahr nominierte die Romröder SPD am Freitagabend den Ober-Breidenbacher Joachim Lubrich im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. 

Veröffentlicht am 20.09.2015

Blick in die Mitgliederversammlung

Bericht von Philipp Weitzel vom 20.7.2014

Strebendorf - Einstimmig beschloss der Ortsverein der SPD Romrod am Sonntagmittag eine Kandidatenfindung zur Bürgermeisterwahl 2016. Im Rahmen der vierstündigen Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus von Strebendorf beauftragten die Mitglieder den Vorstand, bis zum kommenden Jahr einen SPD-Kandidaten für das Amt zu finden. Der Ortsvereinsvorsitzende Jörg Gaudl schloss seine Kandidatur im Vorfeld aus. „Ich habe mein Engagement bei der SPD nicht begonnen, um das Amt des Bürgermeisters anzustreben“, so Gaudl. In Zukunft könne er sich jedoch vielleicht einmal ein hauptamtliches Amt in der Politik vorstellen. „Ich bin noch relativ jung und frisch bei der Partei“, so der gebürtige Nieder-Breidenbacher.  

Veröffentlicht am 24.07.2014

Ortsverein;

Nachruf - Gudrun Hellwig :

Wir trauern um unsere am 21.01.2014 im Krankenhaus Bad Hersfeld an einem Krebsleiden verstorbene Genossin Gudrun Hellwig. Die Beisetzung fand im Friedwald Taunusstein am Familienbaum im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Sie war im politischen Leben bis zuletzt Vorstandsmitglied bei der SPD Romrod und dort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Dieses Jahr hätte ihre Ehrung für 25jährige Mitgliedschaft angestanden, denn sie war 1989 in die SPD in Romrod eingetreten. Sie hat neben dem Amt der Schatzmeisterin auch als Beisitzerin im Ortsverein gewirkt. Politisch kann man die Verstorbene als engagierte, zielstrebige und gelegentlich kompromisslose Streiterin im linken Spektrum der SPD einordnen, wobei sie sich jedoch stets von der Linkspartei abgrenzte und trotz aller "Spritzigkeit", wie es Bürgermeisterin Dr. Richtberg bei der Verabschiedung im Juli in der Stadtverordnetenversammlung beschrieb, als persönlich sehr freigeistige und liberale Frau bezeichnen, die Menschen so annahm wie sie waren. Gudrun Hellwig musste im Juli letzten Jahres aus gesundheitlichen Gründen ihren Rücktritt als Stadtverordnete einreichen. Sie war von 1997 bis 2001 Ortsbeiratsmitglied in Zell und von 2011 bis Juli 2013 Stadtverordnete der Stadt Romrod.

Veröffentlicht am 01.02.2014